Kondolenz löschen

Sind Sie sicher, dass Sie diese Kondolenz löschen möchten?

Holger Widmanngestorben am 21. Februar 2021

Beitrag

Die Trauerrede - Worte für Dich!

Lied 1: Josh Groban - You Raise me Up | 4:49 min

GESTERN warst du noch bei uns
mit deinem Lachen
mit deiner Freude
mit deinen Worten
mit deiner Lebenslust
mit deiner Offenheit

HEUTE bist Du bei uns
in unseren Tränen
in unseren Fragen
in unserer Verzweiflung
in unserer Trauer

MORGEN wirst Du bei uns sein
in unseren Erinnerungen
in unseren Erzählungen
in unseren Herzen

Am 21. Februar hast du dich plötzlich ganz heimlich still und leise auf den Weg gemacht, bist die Stufen zum Himmel heraufgestiegen und hast den Weg des Lebens verlassen.

Wir alle verbinden unterschiedliche Gedanken und Erinnerungen mit dir, aber was uns in diesem Moment verbindet ist die tiefe Trauer, mit der du uns zurücklässt. In 52 Ehejahren warst du stets ein liebender Ehemann und außerdem ein großartiger Vater. Du warst ein liebevoller Bruder, für deine Geschwister und ein toller Opa von 6 Enkeln und Uropa von 3 Urenkeln.
Wir blicken auf dein aufregendes Leben zurück, deine Zeit bei der Bundeswehr, dein Kennenlernen mit Oma und eure vielen gemeinsamen Reisen. Die liebevolle Hingabe für euren gemeinsamen geliebten Garten, wo ihr auch so viel Zeit mit Freunden verbracht habt. Deine aktive Zeit mit deinen Kegelbrüdern und dein Spaß an den verschiedensten Gesellschaftsspielen.

Du fehlst uns. Du fehlst an deinem Stammtisch, in deiner urigen Kneipe, wo du für jedermann bekannt warst, durch deine gesellige, freundliche und lustige Art. Ein leidenschaftlicher Skatspieler: Immer ein Ass im Ärmel und das Herz am rechten Fleck. Wir hören den Klang deiner Stimme, wie du jedes Mal lächelnd zu Oma sagst: „Nur noch ein Bier“ und Oma antwortete direkt, wie sagt man so schön, mit einem liebevollen Schlag auf den Hinterkopf.
Aber nun schweigt deine Stimme, die uns so vertraut war, für immer. Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr. Was bleibt sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

Lied 2: Pur – Walzer für dich | 4:47 min

Wir denken zurück an viele solcher schönen Momente und wir alle hätten gern noch so viele mehr davon mit dir erlebt – aber – Pur hat es so passend gesagt: „man kann nicht alles haben im Leben“ – und so sind wir dankbar für die Zeit die wir mit dir hatten und die Erinnerungen, die uns nun bleiben.
Aber was ist wenn einem nicht mal mehr Erinnerungen bleiben….

Tilda: "Wie fühlt sich das denn eigentlich an?"
Amandus: "Was?"
Tilda: "Na, wenn man anfängt alles zu vergessen."
Amandus: "So wie... Honig im Kopf. So verklebt."
Tilda: „Und wie lange hast du schon, Honig im Kopf?"
Amandus: "Seit ich nicht mehr denken kann… und wenn man nicht mehr denken kann, dann muss man akzeptieren, dass man sein Gedächtnis verliert. Und ich weiß ja, dass ich nichts mehr weiß, und genau das macht mir Angst. Manchmal bin ich einfach nicht mehr ich selbst. Ich verlege Sachen, vergesse Dinge und rede durcheinander – ja, manchmal da kann ich einfach nicht mehr klar denken. Und irgendwann da erkenne ich vielleicht nicht mehr, dass du du bist - aber du sollst wissen, dass ich dich trotzdem immer sehr, sehr lieb haben werde.

Lied 3: Rolf Zukowski - Drüben | 2:50 min

Uns allen ist die Zeit zu gehen bestimmt.
Wenn dein Herz aufhört zu schlagen, weil das Blut in deinen Adern gefriert und du hinauf zu den Engeln fliegst, dann hab keine Angst und lass dich einfach tragen, denn es gibt etwas nach diesem Leben.

Ich weiß, dass wir uns alle einmal wiedersehen werden
und ich weiß auch, dass auch ich einmal von oben zuschauen werde, so wie du jetzt und auch ich werde dankend auf diese schöne Zeit hinunterblicken!
Aber alles was uns heute bleibt sind die Erinnerungen.

Und langsam wird uns klar, dass nichts mehr so sein wird, wie es einmal war, aber die Hoffnung auf ein Wiedersehen, soll mir die Kraft in mein Herzschlag legen, um weiterzuleben.

Und ein Licht soll für dich leuchten bis in die Ewigkeit zur Erinnerung an deine wundervolle Lebenszeit!

Lied 4: Sarah McLachlan - In the arms of an Angel | 4:33 min